WachAuf-Themen

 

Die Vogelgrippe – …auf ein Neues

„Die Dummheit der Menschen kann man nicht bekämpfen, man kann sie nur ein wenig dämpfen.“

Kühn-Görg, Monika

Rechtshinweise: Als Verbraucherschutzverein erfüllen wir unsere Statuten, indem wir die Verbraucher objektiv auf Beiträge hinweisen, die der Aufklärung und Wahrheitsfindung dienen sollen. Es werden von uns keine Beiträge kommentiert, die Texte stammen zu 100% aus den jeweilig verlinkten Beiträgen, die ebenfalls als Quellennachweis dienen. Wir zeigen uns entsprechend für die Beiträge als nicht verantwortlich an, wie wir ebenfalls den Wahrheitsgehalt nicht prüfen können. Auch müssen diese Beiträge grundsätzlich nicht unserer Meinung entsprechen und werden daher zur Objektivität immer unkommentiert von uns veröffentlicht. Seit dem Jahr 2020 nehmen wir keine Spenden- und Mitgliedsbeiträge mehr an, damit auch in unseren Berichterstattungen unser Vereinsstatus der ‚Selbstlosigkeit‘ und damit der ‚Gemeinnützigkeit‘ mehr als erfüllt ist. SAFE-Schutzverein für Finanzen e.V.

Aktueller Hinweis: Diese Rubrik wurde im Juni 2024 eröffnet. Wir bitten um Geduld, denn auch diese Rubrik wird noch mit weiteren aufklärenden Beiträgen gefüllt.

Einleitung: Wie bereits mehrfach in vielen Beiträgen in den letzten Jahren angekündigt, wird die nächste Pandemie so langsam ausgerollt. Nach den Affen folgen jetzt also den Pandemien in die Vogelwelt. Die Menschen müssen anscheinend unbedingt an die Spritze gebracht werden oder auf anderen Wegen ihre „Verabreichungen“ erhalten. Wie den folgenden Beiträgen zu entnehmen ist, wird dieses Mal alles etwas druckvoller aufgezogen. Wir sind gespannt mit welchen Angstszenarien und Maßnahmen dieses Mal hantiert wird. Lassen wir wieder die Beiträge für sich sprechen, denn uns fehlen schon lange die Worte, was und wie man bei den Menschen so einfach alles durchsetzen kann.


Einleitende Beiträge:

🆘 🚨Alarm: 194 WHO-Länder vereinbaren Verhaftung von Bürgern, die sich gegen die Vogelgrippe-Impfung aussprechen – Mediensperre‼️ SAFE-Tipp!!! 194 Mitgliedsstaaten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben sich darauf geeinigt, mit der Verhaftung und strafrechtlichen Verfolgung von Bürgern zu beginnen, die sich gegen die Vogelgrippe-Impfung aussprechen. Dies ist Teil einer neuen, strengen Maßnahme, mit der so genannte „Desinformation“ ausgemerzt werden soll. Die World Healthy Assembly hat diese Woche ohne großes Aufsehen in den Mainstream-Medien Änderungen der umstrittenen Internationalen Gesundheitsvorschriften angenommen. 
Link…

Warnung von Trump: Vogelgrippe als Covid19 Ersatz 
Link…

GAVI und WHO warnt: Vogelgrippe könnte zur nächsten „Krankheit X“ werden. Die Globale Allianz für Impfstoffe und Immunisierung (GAVI) hat die Vogelgrippe zur potenziellen nächsten globalen Pandemie erklärt, unterstützt durch Warnungen der WHO und CDC. „GAVI … [sagt], dass die Vogelgrippe die nächste Krankheit X sein wird. Die WHO hat eindringliche Warnungen vor der Vogelgrippe herausgegeben … so auch die CDC,… 
Link…

Künstlich veränderte Vogelgrippe = Krankheit X und für 2025 geplant? Die Vorbereitungen laufen jedenfalls! Health Canada erklärt, dass es den Ausbruch der Vogelgrippe genau beobachtet und möglicherweise den Erwerb von mRNA-H1N5-„Impfstoffen“ in Betracht zieht. Gesundheitsexperten sagen, wenn sich die Situation verschlimmert, müssen wir in der Lage sein, ALLE Kanadier und die GANZE WELT zu impfen!…“ 
Link…

Tedros: „In Zukunft aggressiver gegen Impfgegner vorgehen!“ 🤫  WHO-Generalsekretär Tedros meint zum Schluss der jährlichen WHO/WHA-Konferenz in Genf „aggressiver gegen Impfgegner“ vorgegangen werden müsse. Was meint er mit aggressiver⁉️⁉️
Link…

„Künftig reicht schon der bloße Verdacht auf die Ausbreitung einer übertragbaren Krankheit oder eine Überlastung des Gesundheitssystems aus, um einen pandemischen Notfall auszurufen. Auch die Verwendung von zell- und genbasierten Therapien wurde festgeschrieben. Der Pandemievertrag gelangte zwar nicht zur Abstimmung, soll aber bis spätestens zur nächsten WHA-Sitzung in einem Jahr vorgelegt werden.“ 
Link…

‼️☄ Was haben die denn vor? Warum plant der Freistaat Bayern ein „Pandemie-Zentrallager? Was ist überhaupt ein Pandemie-Zentallager? Wozu soll es dienen? Was haben die vor? 👉 Öffentliche Ausschreibung: Anmietgesuch für das Pandemie- Zentrallager Bayern. Immobiliengesuch des Freistaats Bayern 👉 Angebote erbeten bis zum 23.06.2024. Lage: Umkreis von München, bevorzugt im Umkreis von 25 km um Oberschleißheim. (vgl. Lageplan Seite 6 des Exposés). Raumart: Hallenlagerflächen mit Außenbereich und Büroflächen, Fläche: ca. 21670 m². Ausstattung: besondere Anforderungen auf Nachfrage (IT-Infrastruktur, Barrierefreiheit, Betriebstechnik). Besondere Sicherheitsanforderungen: alarmgesichert, mindestens überstiegsichere Umzäunung, überwachte Zufahrt, zentrale Schließung, Brandmeldeanlage, ggf. Notstromversorgung und/oder Einspeisepunkt für Notstromaggregate. Gewünschter Mietbeginn: 4. Quartal 2024. Mietdauer: 5 Jahre plus 
Link…


Aktuelle Beiträge:

◆ USA finanzieren Entwicklung tödlicherer und ansteckenderer Vogelgrippestämme. Unter dem Vorwand, Impfstoffe gegen die Vogelgrippe zu entwickeln, finanzieren US-Regierungsbehörden und private Geldgeber wie die Bill & Melinda Gates Foundation Forschungen, um Vogelgrippeviren tödlicher und für Säugetiere übertragbarer zu machen. Die US-Gesundheitsbehörde hat vor Kurzem zugegeben, dass sie die “Gain-of-Function”-Forschung am Wuhan Institute of Virology in China finanziert hat… 
Link…

◆ Sie kommen in Schutzanzügen auf die Bauernhöfe und führen massenweise PCR-Tests an gesunden Tieren durch. Alles, was sie damit erreichen, ist eine falsche Fallzahl und die Anordnung von Massenschlachtungen.“ Es kommt noch schlimmer. Dr. McCullough sagt: „Sie wollen Massenimpfungen. Die FDA hat bereits den Vogelgrippeimpfstoff von Audenz zugelassen, OHNE Daten aus Humanstudien. Schlimmer noch, CEPI (Coalition for Epidemic Preparedness Innovations) arbeitet derzeit an einem selbstreplizierenden Impfstoff speziell für die Vogelgrippe. 
Link…

◆ ‼️„CDC arbeitet daran, Vogelgrippe für Menschen ansteckend zu machen“, warnt Brian Hooker. „Eine der Institutionen, die in den USA Gain-of-Function-Forschung zur Vogelgrippe betreibt, ist unser eigenes CDC. Unser CDC, die Influenza-Abteilung, die im Molekularbiologie-Team Gain-of-Function-Forschung betreibt. Sie übertragen das Influenzavirus H5N1, es ist die gleiche Klade, der Influenzastamm, der bei Rindern zirkuliert. Sie übertragen das Virus durch Frettchen, dann nehmen sie es von den Frettchen und infizieren damit menschliche Lungenzellen, um es für den Menschen infektiös zu machen. Und das Endziel dieser Forschung ist die Übertragung von Mensch zu Mensch, was uns zu einer weiteren Pandemie führen würde. 
Link…

◆ EU schließt Impfstoffvertrag über bis zu 40 Millionen Dosen gegen Vogelgrippe-Virus💥 Am kommenden Dienstag unterzeichnet die EU-Behörde für Gesundheitsnotstände (Health Emergency Preparedness and Response Authority, kurz HERA) einen neuen Vertrag mit dem britischen Pharmakonzern CSL Seqirus über die Lieferung von Hunderttausenden Dosen eines neuen Impfstoffes gegen die Vogelgrippe. Nach einem Bericht auf dem Nachrichtenportal Politico vom Donnerstag soll der H5N1-Grippeimpfstoff „die Menschen vor dem neuesten tödlichen Vogelgrippestamm schützen“. Demnach erhalte Finnland die erste Charge von zunächst 640.000 zu produzierenden Dosen bereits in der nächsten Woche. Ein EU-Kommissionsbeamter habe Politico mitgeteilt, dass die HERA den Vertrag mit CSL Seqirus im Namen von 15 Mitgliedsländer abschließen werde. Er beinhalte die Option, über einen Zeitraum von vier Jahren bis zu 40 Millionen Dosen zu kaufen. In Finnland seien die Arbeiter in Nerzfarmen besonders gefährdet, sich „durch kontaminierte Tiere“ mit dem Vogelgrippevirus zu infizieren, so der hochrangige EU-Beamte. Aus diesem Grund werde die erste Impfstoffcharge zeitnah dorthin geliefert. Die HERA hatte sich bereits im Jahr 2023 an CSL Seqirus gewandt. Die EU-Behörde soll das Unternehmen gebeten haben, „seinen Zoonosegrippe-Impfstoff an den vorherrschenden Vogelgrippestamm anzupassen“. Im Gegenzug forderte CSL Seqirus dafür eine Mindestverkaufsgarantie, schließlich müsse sich der Vertrag für das Unternehmen rentieren, so die Begründung. Im April dieses Jahres wurde der angepasste „zoonotische Grippeimpfstoff“ des Pharmakonzerns von der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) genehmigt und als Zweifachimpfung zugelassen. Die zweite Dosis müsse im Abstand von mindestens drei Wochen verabreicht werden. Unterdessen teilten die finnischen Gesundheitsbehörden mit, dass der Vogelgrippe-Impfstoff einem bestimmten Personenkreis vorbehalten sei. Laut Aussagen der Behörden handelt es sich bei dem Vorgehen in Finnland möglicherweise um eine weltweite Premiere, hieß es am Mittwoch in einem Bericht auf Statnews.com. Das Land wolle die Impfstoffe insbesondere Menschen mit einem hohen Infektionsrisiko für Vogelgrippe anbieten. Die Vogelgrippe bereite sich derzeit angeblich unter Nutz- und Wildtieren aus. Deshalb nehme die Besorgnis über die Bedrohung für den Menschen zu. Der Impfstoff werde für Geflügelzüchter, Tierärzte, Wissenschaftler, die das Virus erforschen, und Menschen bereitgestellt, die in Pelzfarmen arbeiten. Zurzeit nähmen Wissenschaftler nur an, dass der Seqirus-Impfstoff gegen die Vogelgrippe schützen wird. Da das Virus unter Menschen nicht zirkuliere, könne man keine Wirksamkeitsstudien durchführen. 
Link…

◆ Und in all ihrer Panik bestätigt ihr Handlanger CDC nun WAS: „Neuer Fall von Vogelgrippe beim Menschen von CDC bestätigt. Ein neuer Fall von hochpathogener Vogelgrippe beim Menschen wurde bestätigt, teilten die US-Zentren für Seuchenkontrolle und -prävention (CDC) am 30. Mai mit. Bei dem Patienten handelt es sich um einen Einwohner von Michigan, der mit Milchkühen arbeitet. Alter, Geschlecht und Arbeitsort des Patienten wurden von den Bundes- und Landesbehörden nicht bekannt gegeben.“ Denken sie ernsthaft, dass sie mit diesem Schwachsinn auch nur einen Schritt weiter kommen? Diese Leute sind nicht nur dumm! Sondern auch komplett phantasielos und ausgemergelt! 
Link…

◆ ‼️💉 Mexico entlarvte WHO-Lüge um Vogelgrippe. „Ein Toter Mexikaner aufgrund einer Vogelgrippe-Mutation: Die Schlagzeile versuchte die WHO (recht erfolgreich) weltweit anzubringen. Doch der Mann starb nicht an der Vogelgrippe, erklärt das mexikanische Gesundheitsministerium. Die WHO und hörige Medien sind beim Lügen ertappt worden: Der angebliche H1N2-Tote in Mexico – TKP hat berichtet – starb nicht an der Vogelgrippe. Selten konnte die plumpe Virus-Propaganda so schnell und entschieden aufgedeckt werden. (…). Wer noch einmal die Originalbehauptung der WHO lesen will, findet sie in dieser Presseerklärung der Genfer UN-Sonderorganisation. Behauptung: „Ein bestätigter tödlicher Fall einer menschlichen Infektion mit der Vogelgrippe“ in Mexico. Und zwar mit H1N2 und nicht dem üblichen H1N1. Weltweit nahmen die Mainstream-Medien die Presseerklärung zügig auf: Aber nicht – wie es für Journalismus eigentlich sein sollte – indem die Behauptung kritisch zu prüfen, sondern um Panik und Angst zu verbreiten. Die WHO wird dabei als Quelle der Wahrheit wiedergegeben. 
Link…

◆ Hat man gesehen, wie gut das Gift wirkt und wie problemlos die Menschen es sich geben lassen⁉️ Corona ist out, es lebe die Vogelgrippe 🐔🦠80 Millionen Corona-Impfdosen pro Jahr. Wacker wittert offensichtlich gute Geschäfte. Am Standort Halle haben sich die Kapazitäten mit vier neuen Produktionslinien mehr als verdreifacht. Im Rahmen der sogenannten Pandemiebereitschaft steht ein Teil davon der Bundesregierung zur Verfügung, die sich diese Reserve-Vorhaltung einen jährlichen Millionenbetrag aus Steuermitteln kosten lässt. Der Vertrag mit Berlin läuft zunächst über fünf Jahre, mit der Option, ihn um drei Jahre zu verlängern.      Die übrigen Produktionskapazitäten stehen laut Unternehmensangaben für andere Kunden bereit. Die Nachfrage scheint groß, erste Verträge sind bereits unterzeichnet. Überhaupt zeigt man sich selbstbewusst: In nur zwei Jahren habe man eine Hightech-Produktion mit Kapazitäten von jährlich über 200 Millionen Impfdosen aufgebaut: „Eine Leistung, die in diesem Bereich ihresgleichen sucht. Das ist echte ‚Deutschlandgeschwindigkeit’.“ Im Falle einer neuen „Pandemie“ sollen innerhalb kürzester Zeit 80 Millionen Impfstoff-Dosen pro Jahr produziert werden können. Allein damit könnte jeder Bundesbürger – vom Säugling bis zum Greis – einmal geimpft werden. Warum zunächst von einer Kapazität von mehr 200 Millionen Impfdosen, dann aber nur noch von 80 Millionen Einheiten für eine potenzielle Virus-Bekämpfung die Rede ist, bleibt offen. Viel wichtiger offenbar: Tritt der sogenannte Bedarfsfall ein, stellt die Bundesregierung den Kontakt zu dem Hersteller des jeweiligen mRNA-Vakzins her, das produziert werden soll. Gute Geschäfte mit Impfstoffen erwartet. „Von Halle aus bedienen wir künftig die weltweit steigende Nachfrage nach mRNA-Wirkstoffen“, freut sich Melanie Käsmarker, Geschäftsführerin von Wacker Biotech, das die Biopharmazeutika-Aktivitäten für den Chemiekonzern bündelt. Das Tochterunternehmen produziert als Auftragshersteller die Wirkstoffe, die andere Pharmafirmen entwickelt haben. Wacker Chemie verspricht sich einiges vom Impfstoff-Business: 2030 soll der Bereich Biosolutions rund eine Milliarde Euro zum Konzernumsatz beitragen. 
Link…

◆ Australien: „400.000 Hühner wurden in Victoria getötet, um die Ausbreitung der Vogelgrippe zu stoppen.“ Praktischerweise bietet die „Vogelgrippe“ den perfekten Vorwand, um mehrere Facetten der globalistischen Agenda voranzutreiben – mehrere Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, wenn man so will. Die massenhafte Keulung von Geflügel und Kühen wird nicht nur den Landwirten schaden, sondern auch zu einer Verknappung von Eiern, Milch und Fleisch führen, was wiederum die „eat the bugs“-Agenda vorantreibt. Darüber hinaus stärkt ein „Vogelgrippe“-Ausbruch die Argumente für das Pandemie-Abkommen der WHO. 
Link…

◆ Nochmal zur Erinnerung. Über 10 Jahre alten (!) – Dokumentation über die Vogelgrippe von Michael Leitner. / Doku Vogelgrippe 2006 ‼ Es bestehen kaum Zweifel, dass der Vogelgrippe-Hoax eine der Generalproben für den Corona-Hoax gewesen ist. Damals hat die Pharmamafia und deren AGENT Stöhr, den Ladenhüter Tamiflu von Roche unter die Leute gebracht, und Bösewichte wie Rumsfeld haben damit Kasse gemacht. Der PCR-Schwindel wurde in der Dokumentation schon genauso entlarvt wie die Geschichtslügen über die vermeintliche Spanische Grippe. Die Dokumentation ist wahrhaft augenöffnend. 
Link…

◆ PCR-Tests in Geflügelfarmen – wie Corona-Tests zur Vorspiegelung einer „Pandemie“ von Dr. Peter F. Mayer. Man fühlt sich an die Corona-Maßnahmen erinnert. Ein positiver Test, häufig falsch positiv, keine Krankheitssympotme, dennoch Quarantäne des Getesteten und der „Kontakte“. Wir erinnern uns an die Privatsphäre verletzenden „Kontakt-Verfolgungs-Apps“. In den USA hat das US-Landwirtschaftsministerium (USDA) „aus reiner Vorsicht“ Geflügelfarmen „entvölkert“, sobald ein Huhn positiv auf Vogelgrippe getestet wurde. Diese von der Regierung erzwungenen Bestandsräumungen betreffen Millionen von eierlegenden Hennen und dezimieren große Bestände harmloser Tiere. Das Ministerium für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung des Bundesstaates Michigan berichtete kürzlich, dass in einer großen Geflügelzuchtanlage in Michigan einige Vögel positiv auf Vogelgrippe getestet wurden. Die Vögel in dieser Anlage wurden unter Quarantäne gestellt und sollen massenweise getötet werden. Auf der Herbruck’s Poultry Ranch wurden vor kurzem einige Hühner in der Green Meadow Organics-Anlage positiv getestet, woraufhin ganze Herden gekeult werden sollen. Dies ist ein Problem, das in den USA immer häufiger vorkommt. Die Fehlerhaftigkeit der PCR und die Seuchenpandemie erlauben es den Behörden, ganze Herden zu keulen, was die Lebensmittelpreise in die Höhe treibt und die Lebensmittelversorgung gefährdet. >> hier weiterlesen: 
Link…

◆ Heute früh hatte ich die Warnung des belgischen Virologen Geert Vanden Bossche gepostet, dass wir vor einem Tsunami von COVID-Erkrankungen und Todesfällen unter den Geimpften stehen, der Krankenhäuser zum Zusammenbruch bringen und ein finanzielles, wirtschaftliches und soziales Chaos verursachen wird. Und kaum in Umlauf gebracht, beginnen die Massenmedien, die H5N1-Vogelgrippe zu puschen. Die New York Post schrieb heute, dass eine bevorstehende Vogelgrippepandemie 100 mal schlimmer sein als könnte, als Corona: „Die H5N1-Vogelgrippe hat sich seit dem Nachweis eines neuen Stammes im Jahr 2020 schnell ausgebreitet und betrifft Wildvögel in allen US-Bundesstaaten sowie kommerzielle Geflügel- und Hinterhofherden. Aber es wurde jetzt sogar bei Säugetieren entdeckt, wobei Rinderherden in vier Bundesstaaten infiziert wurden, und am Montag kündigten Gesundheitsbeamte des Bundes an, dass ein Milcharbeiter in Texas an dem Virus erkrankte. „Dieses Virus steht seit vielen Jahren und wahrscheinlich Jahrzehnten ganz oben auf der Pandemieliste“, sagte laut Daily Mail Dr. Suresh Kuchipudi, ein Vogelgrippeforscher aus Pittsburgh. „Und jetzt nähern wir uns gefährlich diesem Virus, das möglicherweise eine Pandemie verursacht.““ Rund 52% der Menschen, die seit 2003 an H5N1 erkrankt sind, sollen nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation gestorben sein. Und laut Fox-News könnte sich es sich schnell unter Menschen ausbreiten, wenn es mutiert, warnte die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit am Mittwoch. Auch im deutschen Blätterwald beginnt wieder der Angstporno. Das Ärzteblatt titelt heute „Vogelgrippe-Pan­demie: Gesundheits­behörden ordnen Risiko für menschliche Gesundheit ein“ und der Focus schreibt „Die weltweit zirkulierende Vogelgrippe H5N1 ist vermutlich erstmals von Milchkühen auf einen Menschen übergesprungen“.  Abgesehen von der Tatsache, dass hier die Pharma-Mafia mit ihren Propagandaschleudern den nächsten Pandemieschwindel vorbereitet, der zur Verschleierung des von dem belgischen Virologen Geert Vanden Bossche vorhergesagten Tsunami von COVID-Erkrankungen und Todesfällen unter den Geimpften dienen soll, sei daran erinnert, dass das russische Militär bereits im August 2023 bekannt gab, dass die USA eine neue Pandemie vorbereiten. Die Russen erwähnten sogar ausdrücklich die Vogelgrippe als eine der Viren, die die USA modifizieren, um Menschen zu infizieren und menschengemachte Pandemien zu inszenieren. Das nennt man im Klartext Einsatz von Biowaffen, denn das US-Verteidigungsministerium entwickelt seit Jahren Biowaffen und lässt sie auf die Menschheit los. General Kirillow sagte am 16. August, dass die USA die Pandemie 2019 vorbereitet hätten und jetzt eine neue planen. Berichtet habe ich darüber letztes Jahr mehrfach. Unter dem Stichwort „Pandemieschwindel 2.0“ und „Generalleutnant Igor Kirillow“ findet Ihr die auf deutsch übersetzten Videos des russischen Verteidigungsministeriums über die militärischen und biologischen Aktivitäten der USA inklusive der kompletten Kette aller beteiligten Personen, Regierungsstellen, NGOs, Institutionen, Biolabore und Big Pharma, die an der Entwicklung von Biowaffen beteiligt sind und davon in unglaublichen Maße profitieren. Es ist eine Kette aus tiefer Kriminalität und Korruption, die sich ein normaler Mensch gar nicht vorstellen kann. Für uns Ungeimpfte, die noch über ein gesundes und funktionierendes Immunsystem verfügen, besteht meines Erachtens keine Gefahr. „Bleiben Sie gesund, befolgen Sie gute Ernährungsprotokolle und verfallen Sie nicht in falsche Ängste, die von denselben Lügnern geschürt werden, die COVID erfunden haben“, schreibt HealthRanger auf X. Glaubt ihnen kein Wort, egal welche Sau sie durchs Dorf treiben. Dirk Dietrich 
Link…